Stephen King sorgt für Gänsehaut in North Carolina

Seit dem 4. September strahlt Pro Sieben die auf Stephen Kings Roman basierende Serie „Under the Dome“ aus. Gedreht wurde der neue Quotenschlager in Wilmington und Southport, North Carolina – wo bereits Nicolas Sparks Buch „Safe Haven“ verfilmt wurde! Nach einem sensationellen Start in den USA, erreichte die Serie auch in Deutschland eine Zuschauerzahl von 3,14 Millionen.

Aus dem Nichts wird das idyllische Städtchen Chester’s Mill eines Tages durch eine schalldichte Glaskuppel von der Außenwelt abgeschnitten. Die Folge: unzählige Unfälle mit mehreren Toten und die Verzweiflung der unsicheren Bewohner. Während sich die Außenwelt mit Hilfe des Militärs positioniert, suchen die in der Kuppel Gefangenen nach Lösungen. Doch der Versuch mit dieser Ausnahmesituation zurechtzukommen, bringt die düsteren Geheimnisse der Bewohner ans Licht.

Beruhend auf Stephen Kings Roman „Die Arena“ wurde die Serie von Steven Spielberg, Stacey Snider und dem Autor persönlich produziert. Drehorte hierfür waren Wilmington und Southport in North Carolina. Während Wilmington sich als „Hollywood of the East“ bereits einen Namen gemacht hat, diente auch Southport bereits unzählige Male als Filmlocation für mehr als 40 Filme und Serien, zuletzt war die Stadt Schauplatz für die Verfilmung des gleichnamigen Buches „Safe Haven“ von Nicolas Sparks.

Besuch der Original-Schauplätze

Für alle Zuschauer, die schon jetzt von der Serie gefesselt sind, gibt es die Möglichkeit die Original-Schauplätze zu besuchen. Zu den vier Hauptplätzen in Southport zählen die Howe Street, Nash Street, West Bay Street und die East Bay Street. Weitere Drehorte befinden sich in der Trinity United Methodist Church, im Ocean Trail Convalescent Center – welches als „Chester´s Mill Clinic“ dient – oder im Kontrollturm im Hafen, die Radio Station von Chester’s Mill. Neben den Drehorten hat Southport aber auch noch weitere Highlights zu bieten: Ein historisches Dorf mit hervorragend erhaltener Architektur aus Zeiten des Civil War, das wunderschöne Hafengebiet sowie ausgezeichnete Meeresfrüchte Restaurants und tolle Segelmöglichkeiten.

Der Hafen von Southport. Foto: VisitNC.com, Bill Russ
Der Hafen von Southport. Foto: VisitNC.com, Bill Russ

Auch Wilmington zählt zu den Top Drehorten der Vereinigten Staaten und blickt auf eine reichhaltige „Film“-Geschichte zurück, denn schon die Erfolgsserie „One Tree Hill“ sowie „Sleepy Hollow“ wurden hier gedreht. Die Städte sind dankbar über ihren stetig wachsenden Erfolg in der Filmindustrie und freuen sich verkünden zu dürfen, dass auch die zweite Staffel in North Carolina gedreht wird. Für alle Stephen King und Science Fiction Fans heißt es also heute, Mittwoch, den 18.9 um 20.15 auf Pro Sieben wieder: einschalten!

Quelle: North Carolina Division of Tourism

Scroll to Top
Cookie Consent mit Real Cookie Banner