Kunst und Kultur statt Winterblues in Miami

Kulturelle Leckerbissen in Florida

Während hierzulande langsam der Winter Einzug hält, beginnt in Miami die Hochsaison. Die ideale Reisezeit liegt zwischen November und März – dann läuft auch die Kunst- und Kulturszene zu Höchstform auf.

Art Basel Miami Beach

Moore Building, Design District, Miami, Florida, USA. Foto: GMCVB
Im Design-District trifft sich während der Art Basel Miami Beach die Kunstwelt. Foto: GMCVB
Die Krönung des alljährlichen Kulturkalenders ist die Art Basel Miami Beach: Vom 7. bis 10. Dezember 2017 versammelt sich die Elite der internationalen Kunstszene in der Sonnenmetropole.

Die Art Basel Miami Beach unterscheidet sich von ihrer Schweizerischen Schwester durch angenehme Sommer-Temperaturen, viele Partys und lockeres Flair. Sie hat sich binnen kurzer Zeit zu einem der wichtigsten internationalen Umschlagplätze für Kunst entwickelt.

Zu der vier Tage andauernden Veranstaltung werden dieses Jahr 70.000 Besucher erwartet. Diese können während der Show die Werke von über 250 weltführenden Galerien bestaunen, coole After-Partys besuchen und sich durch angesagte Viertel wie den Design District, Wynwood und Miami Beach treiben lassen.

Zudem finden in der ganzen Stadt Experten-Gespräche, Filmvorführungen sowie Networking-Events statt. Für alle Besucher gilt: Aufgrund der langen Gästelisten lohnt sich eine frühzeitige Planung, um noch eine der begehrten Eintrittskarten zu ergattern.

Design Miami/

Vom 6. bis 10. Dezember findet die Design Miami/ statt, 2017 bereits zum 13. Mal. Im Rahmen der Ausstellung, bei der die weltbesten Galerien ihre Werke aus dem 20. und 21. Jahrhundert präsentieren, wird zum dritten Mal der Design Visionary Award verliehen. In diesem Jahr wird der Preis an die Mwabwindo School verliehen, ein gemeinschaftliches Bildungsprojekt im ländlichen Sambia, entwickelt und betrieben von der „14+ Foundation“. Im Jahr 2018 wird die Schule eine qualitativ hochwertige, auf Kunst basierende Bildung für die Gemeinschaft anbieten.

Abendliche Events und Partys

Bei abendlichen Events und den legendären Partys geben sich Kunst- und Modewelt ein Stelldichein: Ob im hippen Wynwood Arts District oder in South Beach (SoBe): In Rooftop-Boutiquen wie „The Alchemist“ oder dem angesagten Concept Store „The Webster“ in der Collins Avenue tummeln sich die Stars. So kamen zum Beispiel schon Supermodel Karlie Kloss, Demi Moore oder Gerard Butler angeflogen.

Auch ohne persönliche Einladung gelangen Interessierte zu den abendlichen Hot Spots der Szene: Wer rechtzeitig reserviert, kann beispielsweise im hippen Restaurant „Villa Azur“ das rege Treiben beobachten. Auch Hotelbars wie die des W Hotel, des Setai oder des SLS locken mit Cocktails und interessanten Gesichtern.

Frank Gehrys New World Center

Frank Gehrys New World Center bietet neben einem Staraufgebot an internationalen Maestros auch dem jüngeren Publikum etwas Besonderes: Zwischen Oktober und März werden viele klassische Konzerte live auf der Außenfassade des Gebäudes übertragen, und jeden Mittwoch können Cineasten im öffentlichen Park vor dem architektonischen Juwel kostenlose Kinofilme unter freiem Himmel genießen.

Weitere Informationen

Kunst und Kultur statt Winterblues in Miami
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige

Touren, Ausflüge und Reisen

Das könnte Sie auch interessieren

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*