Neuengland ist ein Hotspot für Walbeobachtungstouren

Den großen Meeressäugern live begegnen

1982 setzte die Internationale Walfangkommission die Quoten für den kommerziellen Walfang bis auf wenige Ausnahmen auf Null. Bis heute gilt dieser Beschluss zum Schutz der Wale und ihrer Jagdgebiete. Das Meer vor den Küsten Neuenglands gehört weltweit zu den besten Gebieten für Walbeobachtungen.

In Neuengland können Besucher den hektischen Alltag vergessen und ein Abenteuer der besonderen Art erleben. Das Meer vor der Küste Neuenglands gehört weltweit zu den besten Gebieten für Walbeobachtungen. Die Gewässer vor der Küste eignen sich hervorragend, um auf eine Walbeobachtungstour zu gehen.

Zahlreiche Walarten können während der Saison von Mai bis Oktober gesichtet werden, wenn sie zu ihren Futterplätzen kommen. Jedes Jahr kehren die gleichen Wale zurück nach Neuengland und werden von den Crews der Walbeobachtungsboote wie alte Freunde begrüßt.

Whale Watching, Plymouth, Massachusetts, USA. Foto: Massachusetts Office of Travel & Tourism
Walbeobachtung in Massachusetts. Foto: Massachusetts Office of Travel & Tourism

Im 18. und 19. Jahrhundert war der Walfang in Neuengland ein lukratives Geschäft, bei dem Hunderte von Booten regelmäßig zu gefährlichen Jagdexpeditionen aufbrachen. Historisch interessierte Besucher können im New Bedford Whaling Museum und im Nantucket Historical Association Whaling Museum alles Wissenswerte über die Geschichte des Walfangs in Neuengland erfahren.

Spannende Walbeobachtungstouren

Die meisten Häfen entlang der Küste von Rhode Island nach Maine bieten von Mai bis Oktober Walbeobachtungstouren an, bei denen es neben Finnwalen, Grindwalen, Zwergwalen, Schweinswalen und Delfinen auch die spektakulären Buckelwale zu sehen gibt, die nur so zum Spaß aus dem Wasser schießen.

  • Im Golf von Maine in der Nähe des Acadia Nationalparks bringt Bar Harbor Whale Watching Tours die Gäste mit einem Katamaran zu den Futterplätzen der Wale. An Bord informiert ein professioneller Guide über die Wale, ihr Leben im Ozean und die Bemühungen der Organisationen, die sich ihrem Schutz verschrieben haben.
     
  • Seit über 50 Jahren organisiert Captain Bill and Sons Whale Watch in Gloucester, Massachusetts Bootsausflüge zur Stellwagen Bank und Jeffreys Ledge. Die Ausflüge werden von einem Naturforscher geleitet, der die Techniken der Walbeobachtung, das Verhalten der Tiere und ihre Biologie erklärt. Im Whale Center of New England in Gloucester gibt es zudem eine kostenlose Ausstellung, wo Besucher das Skelett eines Buckelwals aus nächster Nähe betrachten können.
     
  • Einer von weiteren zahlreichen Startpunkten für eine Tour in Massachusetts ist Cape Cod – während der Sommermonate tummeln sich hier Buckelwale, Zwergwale und Finnwale. Viele Buckelwale kehren jedes Jahr an die gleiche Stelle zurück. Die „alteingesessenen Bewohner“ können mittels Chip geortet und von den Besuchern bestaunt werden. Das direkt an der Spitze von Cape Cod liegende Meeresschutzgebiet Stellwagen Bank ist wie ein Supermarkt für Wale, in dem sie sich von Frühjahr bis Herbst ernähren können.
     
  • Granit State Whale Watch in Rye New Hampshire bringt seine Gäste zu den großen Meeressäugern. Die Boote verfügen über eine lange Reling, so dass alle Teilnehmer eine ungehinderte und spektakuläre Sicht auf die Wale haben.
     
  • In den warmen Gewässern vor Galilee in Rhode Island treffen Gäste der Frances Fleet neben Buckel-, Zwerg- und Pilotwalen auch auf kleine Schwertwale, Seiwale und sogar auf den majestätischen Finnwal, das zweitgrößte Säugetier, das je im Ozean gelebt hat.

Quelle: Discover New England

Neuengland ist ein Hotspot für Walbeobachtungstouren
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,88 von 5 Punkten, basierend auf 8 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige

Touren, Ausflüge und Reisen