„Auf nach Oregon!“ – so hieß der Leitspruch, als vor 150 Jahren tausende Pioniere auf dem legendären „Oregon Trail“ westwärts zogen. Ihr Ziel waren die fruchtbaren Täler im pazifischen Nordwesten der USA.

Oregon State Sign, USA. Foto: usa-reisetraum.de
Welcome to Oregon. Foto: usa-reisetraum.de

Heute leben in Oregon knapp vier Millionen Menschen. Die größte und bedeutendste Stadt ist Portland mit etwa 590.000 Einwohnern. Der Großraum Portland zählt knapp 2,3 Millionen Einwohner. Die Hauptstadt ist Salem mit 160.000 Einwohnern. Oregon grenzt im Norden an den Bundesstaat Washington, im Osten an Idaho und im Süden an Kalifornien und Nevada.

Egal ob beim Mountainbiken, Fahrradfahren, Wandern, Wildwasserfahren oder Surfen, Outdoor-Fans kommen in Oregon voll auf ihre Kosten. Und die Landschaften des zehntgrößten US-Bundesstaats sind nicht nur schön, sondern auch abwechslungsreich: Schneebedeckte Berggipfel, einsame Wüsten-ähnliche Hochebenen im Osten sowie dramatisch zerklüftete Küsten und die Meeresbrandung im Westen. Dazwischen die Bergwelt der Cascades mit ihrem eigenwilligen Spiel von Farben und Formen. Tausende von Flüssen und Seen prägen die Landschaft.

Einen Besuch wert ist natürlich auch die grüne Metropole Portland. Die größte Stadt des Staates ist ein Geheimtipp für Feinschmecker und lockt neben der exzellenten Küche auch mit weitläufigen Parkanlagen und ist bequem zu Fuß oder per Fahrrad zu entdecken. Von Portland aus, kann man auch bequem Tagesausflüge zur Schlucht des Columbia River, zum Mount Hood, zur Küste oder zu den Weinbergen und historischen Städtchen des Willamette Valley unternehmen.

Für Abenteuerhungrige bietet der Osten Oregons mit seiner Hochwüste echte Wild-West-Atmosphäre, denn hier trifft man neben waschechten Cowboys auch auf Amerikas Ureinwohner. Des Weiteren befindet sich dort auch der Hells Canyon, die tiefste Schlucht in den USA.

Von den Stränden am Pazifik aus gibt es atemberaubende Routen zu Naturwundern wie z.B. dem Crater Lake. Der Kratersee ist der tiefste der USA und versetzt mit seinem unvergleichlichen Blau jeden Besucher in Begeisterung. Die unberührte Natur und die vielfältigen Landschaften machen Oregon zu einem der facettenreichsten Staaten der USA.

Die vielseitige Mischung aus ursprünglicher Natur und urbanem Leben macht den Bundesstaat Oregon zu einer Destination, die gleichermaßen für interessante Entdeckungen, Abenteuer und wohlige Entspannung geeignet ist. Alle Gebiete stelle ihre ganz speziellen Aktivitäten in den Vordergrund. Aus diesem Grunde hat man den Bundesstaat in sieben verschiedene Regionen unterteilt, die dem Besucher die Orientierung erleichtern:

Aussicht vom Washington Park auf Portland, Oregon, USA. Foto: Travel Portland

Portland

Eine grüne und blühende Wirtschaftsmetropole
Die lebendige Stadt Portland ist ein Trendziel für Leute jeden Alters und stellt den wirtschaftlichen und kulturellen Nabel Oregons dar. mehr +

Foto: Travel Portland

  • Mt. Hood / The Gorge: Der majestätische Mt. Hood ist der höchste Berg des Kaskadengebirges, die riesige und beeindruckende Schlucht Columbia River Gorge bildet die Grenze zum Bundesstaat Washington. Darüber hinaus befindet sich in dieser Region ein großes Besucherzentrum zu den Forschern Lewis und Clark, die viel zur Erkundung des Pazifischen Nordwestens beigetragen haben.
  • Oregon Coast: Die wunderschöne Küste Oregons bietet spektakuläre Leuchttürme, wilde Steilküsten im Norden und sandige Strände im Süden.
  • Central Oregon: Zwischen den Kaskaden im Westen und der Steppe im Osten liegt die Hochwüste, ein Paradies für Outdoor-Fans. Die aufgetürmten Vulkanasche-Berge des Smith Rock befinden sich bei Redmond.
  • Southern Oregon: Im Süden Oregons findet der Reisende eine ausgewogene Mischung von Kultur und Natur. Auch Crater Lake, Oregons einziger Nationalpark und tiefster See Amerikas, befindet sich hier.
  • Willamette Valley: Neben verschiedenen Sorten von Gemüse, Obst, Blumen und Getreide wachsen hier einige der besten Weinsorten des Pazifischen Nordwestens.
  • Eastern Oregon: Die östlichste Region Oregons macht flächenmäßig mehr als die Hälfte des gesamten Staates aus, gleichzeitig weist sie die geringste Bevölkerungsdichte auf. Im Nordosten liegen die schneebedeckten Gipfel der Wallowa Mountains. Im John Day Fossil Beds National Monument findet man die Painted Hills, die wie gemalte Berge aussehen.

Landschaft

Der höchste Berg in Oregon ist der Mount Hood mit 3427 Metern. Wichtige Flüsse sind der Columbia River, der die natürliche Grenze zu Washington bildet, und der Willamette River. Der einzige Nationalpark im Beaver State ist der Crater Lake Nationalpark, der Kratersee ist mit 592 Metern der tiefste See der USA. Weitere National Monumente sind Cascade-Siskiyou National Monument, John Day Fossil Beds National Monument, Newberry National Volcanic Monument und Oregon Caves National Monument.

Klima

Aufgrund der verschiedenen Landschaften erstreckt sich Oregon über mehrere Klimazonen. Die Kaskadenkette teilt Oregon in eine feuchtere West- und eine trockenere Osthälfte. Im Westen ist es ganzjährig relativ mild, die durchschnittlichen Temperaturen betragen im Winter 7° Celsius, im Sommer 21° Celsius. In der Osthälfte bestehen extreme Temperaturunterschiede, von 32° Celsius im Sommer bis -6° Celsius im Winter. Als beste Reisezeit werden die Monate Mai bis Oktober gesehen, sie bieten die angenehmsten Temperaturen und die geringsten Niederschläge des Jahres.

Besonderheiten

In Oregon wird keine Mehrwertsteuer (Sales Tax) erhoben. An der Kasse zahlt man den Betrag, der auch auf dem Preisschild steht. An den Tankstellen gibt es keine Selbstbedienung. Die Autos werden ausschließlich von Tankstellenangestellten betankt.

Welcome to Oregon Sign, USA. Foto: usa-reisetraum.de
Welcome to Oregon. Foto: usa-reisetraum.de

Oregon Online

Täglich aktuelle Neuigkeiten aus dem „Beaver State“ gibt es auf der deutschen Twitter-Seite von Travel Oregon. Neben Neuigkeiten, Informationen zu Sehenswürdigkeiten und Festivals sowie Reisetipps, finden Sie hier auch Hinweise auf lesenswerte Artikel und sehenswerte Fernsehbeiträge sowie auf die Anwesenheit von Travel Oregon auf Reisemessen im deutschsprachigen Raum, wo man mit den Reiseprofis von Travel Oregon persönlich in Kontakt treten kann. Konkrete Reiseangebote von Veranstaltern für den nächsten Oregon-Urlaub komplettieren das Angebot: twitter.com/traveloregon_de

Auf der deutschen Facebook-Seite von Travel Oregon werden regelmäßig aktuelle Informationen und Neuigkeiten aus dem sehenswerten Staat an der US-amerikanischen Pazifikküste gepostet – immer hinterlegt mit einem interessanten Link, einem Fotoalbum oder einem kleinen Filmbeitrag, die zu einer Reise nach Oregon animieren. Darüber hinaus gibt es auch die Möglichkeit, eigene Urlaubserlebnisse mit anderen Oregon-Fans zu teilen, sich ein paar Insidertipps abzuholen oder mit den Reiseexperten von Travel Oregon in Kontakt zu treten: www.facebook.com/traveloregon.de

Oregon
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,67 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...